Stress und Burnout

Prävention vor Burnout mit Hypnose im Saarland

Heute leiden gefühlt die meisten Menschen unter Stress. Umso interessanter und wichtiger ist es daher zu wissen, wo eigentlich der Stress herkommt, wie man ihn vermeiden kann und welche präventiven Maßnahmen geeignet sind, um es erst gar nicht bis zum Äußersten, dem Burnout, kommen zu lassen.

 

Eine große Gruppe von Menschen, die unter Stress leiden sind Frauen und bereits Schüler bzw. Studenten.

 

Wenn Sie sich jetzt fragen, warum gerade Frauen, sollten Sie einmal an die Doppelbelastung von Beruf, Familie und Hausarbeit denken.

 

Wer ist meistens die Person, die heute üblicherweise nach einem Arbeitstag das zweite Unternehmen „Familie“ führt und managt ?

Heute spricht fast jeder von Stress. Sei es auf der Arbeit, in der Freizeit oder auch aus Langeweile. Ja Sie haben richtig gelesen. Langeweile ist auch eine Form von Stress.

 

Die Anforderungen unserer Gesellschaft sind deutlich angestiegen und scheinen auch weiter stetig  anzusteigen. Das spüren nicht nur Topmanager, sondern das Gefühl der Überforderung fängt bereits bei Schülern oder Studenten an.


Besonders in Vorbereitungen zu Prüfungssituationen und in der Prüfung selbst, wird dies mehr als deutlich.

 

Der Leistungsdruck ist oft schon so stark, dass hier bereits sehr oft der Grundstein gelegt wird, in die Abwärtsspirale zu rutschen. Auch wenn der schlimmste Fall noch etwas auf sich warten lässt.

 

Der Name der scheinbar neuen Volkskrankheit ist Burnout. Erkrankungen diesbezüglich sind seit den 80er Jahren um über 80 Prozent angestiegen.

Wie definiert man eigentlich Stress?

Stress war in der Urgeschichte für den Menschen überlebenswichtig. Er steht dafür, dass der menschliche Körper durch Ausschüttung bestimmter Hormone in die Lage versetzt wird, schnell zu reagieren und alle Sinne zu schärfen.


Es stehen in diesem Moment alle Energiereserven schlagartig zur Verfügung um z.B. vor einer Gefahr wegzulaufen oder sich ihr mutig zu stellen. In der Urzeit garantierte diese Funktion das Überleben der Menschen.

 

Nur seien wir ehrlich. Wie oft müssen wir in unserer Gesellschaft noch flüchten oder uns wirklichen körperlichen Auseinandersetzungen stellen? Die Zeiten sind Gott sei Dank vorbei.

 

Die Reize, ausgelöst durch unser heutiges Berufsleben, Freizeitverpflichtungen oder sonstige Belastungen wirken jedoch weiterhin auf unseren Körper und Psyche mit Stress.


Das was uns Menschen jetzt in dieser Situation fehlt, ist ein Ventil !

Wann spricht man von positivem Stress?

Von positiven Stress sprich man immer dann, wenn Sie die Aufgaben, die Sie erledigen nicht als Belastung empfinden. Nicht zu verwechseln mit leicht oder schwer. Es gibt sehr wohl Aufgaben, die wir als schwer empfinden, die uns aber dennoch nicht belasten. Im Gegenteil geben Sie uns einen Schub nach vorn, wenn wir sie gemeistert  haben.

Wann spricht man von negativem Stress ?

Von negativen Stress spricht man wenn auf Dauer die Anforderungen so hoch sind, dass wir förmlich von ihnen erdrückt werden. Meist geht dies bereits mit Körperlichen Symptomen umher.

 

Wir fühlen uns nur noch abgeschlagen und sind auch anfälliger für Erkrankungen. Man kann nicht mehr rechtzeitig „auftanken“.

Welche Folgen hat das ?

Ganz einfach – es macht Sie krank ! !

 

Typische Symptome sind Schlafstörung, Blutdruck, Schwindelgefühle, Sie sind gereizt und nicht mehr aufnahmefähig, Sie laufen irgendwie nur noch mit statt dabei zu sein… Sie sind sozusagen „ausgebrannt“.

 

Genau das nennt heute der Volksmund Burnout.

Wie kann geholfen werden ?

Ein akuter Burnout ist eine Krankheit und muss auch daher von einem Mediziner behandelt werden. Hier kann in Absprache mit dem behandelnden Therapeut, im Rahmen eines Mental-Coachings, unterstützend gearbeitet werden, damit Sie wieder "schneller im Leben ankommen". 

 

Jedoch vorbeugend haben Sie es selbst in der Hand. Es gibt sehr viele präventive Maßnahmen zur Verhinderung eines Burnouts.

 

Eine sehr gute und effektive Form der Vorbeugung ist z.B. ein gezieltes Mental-Coaching mit wingwave® und die Hypnose.


Hier wird im Coaching mit wingwave® in der Sitzung die für den Klient auslösenden Stressfaktoren identifiziert und bearbeitet.  Anschließend kann auf Wunsch in einer Hypnose der Körper und der Geist zusammen in einen Entspannungszustand versetzt werden, der den Klient wieder Kraft und Energie tanken lässt.

 

Ebenso ist gesunde Ernährung und ausreichender Schlaf ein mindestens ebenso wichtiger Teil !

 

Lassen Sie sich also nicht stressen :-)